Viebrock Bautagebuch Home
Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz
Bautagebuch Counter
Besucher ist Online
27 Besucher heute
385827 Besucher Gesamt
Bauategbuch LastChange
Letzte Änderung
12.02.2010

15. November 2006 - Sichtschutz für die Fenster

Nun wird endlich der Sichtschutz für unsere Fenster angebracht. Nicht, dass wir nicht gesehen werden wollen, aber manchmal ist so ein wenig Privatsphäre ja ganz angenehm und man freut sich, wenn man die Vorhänge zuziehen oder die Rollos herab lassen kann. Also haben wir in wochenlangen Abstimmungen die richtigen Teile für jedes einzelne Fenster ausgesucht und heute wurde dann geliefert und installiert, was das Zeug hielt.

Alles sitzt
Im Nachhinein muss ich feststellen, dass es fast noch am einfachsten ist, Gardinen aufzuhängen. Die Schienen werden einfach mit ein paar kleinen Schrauben und Dübeln an der Decke befestigt und dann muss man die fertig zurechtgeschnittenen und gesäumten Gardinen nur noch einfädeln. Bei der Gardine im Schlafzimmer habe ich das Kräuselband noch richten müssen, das war mir viel zu kräuselig und der Stoff ging daher nicht über die ganze Breite. Jetzt ist es aber perfekt. Im Wohnzimmer haben wir uns auch für Gardinen entschieden, da es einfach am gemütlichsten ist, aber für das Arbeitszimmer sollten es dann doch Rollos sein. Schließlich muss man hier, wenn man am PC arbeitet, wirklich das Sonnenlicht aussperren können und dafür eignen sich die Dinger einfach am besten. Farblich sehen sie auch echt businessmäßig aus, in einem seriösen Hellgrau. Die Montage war nicht ganz einfach, beim ersten Versuch haben wir sie bündig mit der Fensterkante montiert und dann erst gemerkt, dass man dann das Fenster nicht mehr öffnen kann, weil die Lamellen, selbst wenn sie bis zum Anschlag hochgezogen sind, noch im Weg sind. Ein blöder Fehler, vor allem weil wir in unseren schönen neuen Wänden dann nicht nur zwei, sondern ganze vier Bohr- und Dübellöcher hatten. Zum Glück bedecken die Lamellen diese unschönen Macken.


Besondere Lösungen
Im Bad gefiel uns ein Plissee am besten. So kann man ganz variabel entweder von oben oder von unten Licht hereinlassen und irgendwie passt der Faltenlook auch ganz gut zu unserer Einrichtung. Außerdem gab es hier auch die größte Auswahl an Motiven und die Plissees sind trotz ihres textilen Aussehens vollkommen feuchtigkeitsresistent und wasserfest. Hier war das Anbringen wiederum ein Kinderspiel, weil die Führungsschienen mit nur zwei Schrauben rechts und links befestigt werden und dann auch nur noch - ähnlich wie bei den Gardinen - das eigentliche Teil eingefädelt werden musste. Im Flur und Eingangsbereich haben wir uns für halbtransparente Stoffraffrollos entschieden. Die sind eher Dekoration als Zweck, denn meist braucht man sie nicht und lässt sie einfach hochgezogen. Vorteil dieser leichten Rollos war, dass man sie daher auch mit je zwei winzigen Nägeln befestigen konnte. Jetzt hat jedes Fenster sein kleines Extra und das Bild wird wieder ein wenig kompletter.




<<<  1 2 3 4  ...  32 33 34  >>>


Dieser Artikel wurde 3607 mal gelesen. Insgesamt wurden 1648872 Seiten abgerufen